Die fünfte Dream-Day-Hochzeitsmesse in Enns
4. Oktober 2017
Brautkleidkunde 1: Silhouetten/Linien
9. Oktober 2017

Brauch: Hochzeitstorte für den ersten Hochzeitstag einfrieren

Es ist ein weit verbreiteter Brauch, die oberste Etage oder zwei Stücke der Hochzeitstorte einzufrieren und dann ein Jahr später am ersten Hochzeitstag zu verzehren. Damit man beim Auftauen keine böse Überraschung hat, hier ein paar Tipps:

  1. Die Frischhaltefolie soll nicht auf der Torte aufliegen, damit die Dekoelemente nicht beschädigt werden.
  2. Richtig dicht verpacken, damit ja kein Gefrierbrand entsteht.
  3. Eventuell in einem Tupperware-Behältnis einfrieren, damit die Torte ja nicht durch ein anderes eingefrorenes Lebensmittel zerdrückt wird.
  4. Sprecht mit eurem Tortenbäcker! Wenn dieser weiß, dass ihr diesem Brauch nachkommt, kann er die Etage schon im vorhinein so gefrierfest wie möglich machen!

Haltbarkeit:

Am besten halten sich Torten mit z.B. Biskuitteig. Torten mit cremiger Konsistenz (Buttercreme, Joghurt etc) eignen sich nicht so gut dafür, ein Jahr eingefroren zu werden. Aber am besten besprecht ihr das auch mit dem Konditor. Der weiß, was sich wirklich lange hält.

Auftauen:

Wenn es dann schließlich so weit ist und ihr eure Torte verspeisen wollt, so lasst sie ohne Frischhaltefolie bei Zimmertemperatur auftauen. Nun könnt ihr in Erinnerungen schwelgen!

 

Wer von euch hat das schon gemacht? Und wie hat eure Torte geschmeckt nach einem Jahr?

Wisst ihr zufällig, woher dieser Brauch genau kommt? Ich konnte dazu noch nichts finden…

Schreibts in die Kommentare

Denise
Denise
Gründerin dieses Blogs

1 Comment

  1. Sabsinator sagt:

    Ich als ehemalige Konditorin würd diesen Brauch nicht machen. Ganz ehrlich Butter und Oberscreme würd nicht halten, bzw velieren die creme beim auftauen ihre Konsistenz. Was bleibt übrig? Ein trockener Kuchen. Ich würd mir einfach dann die selbe Torte noch mal kaufen. Denn frisch schmeckt immer besser außer bei Gulasch.
    Lg Sabinator

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.