Die Fussl Happy Day Hochzeitsausstellung
6. November 2017
Warum ich eine Hochzeit plötzlich doch in Betracht ziehe…
9. November 2017

Brautkleidkunde 3: Die Ausschnitte

Nicht nur mit vielen Lagen Tüll kann man die Blicke auf sich ziehen. Ein wichtiges Detail am Brautkleid ist der gewählte Ausschnitt. Ich habe bewusst nicht dazu geschrieben für welche Figur angeblich welcher Ausschnitt besonders geeignet sei. Da kommt es viel darauf an worin man sich wohlfühlt… Einfach probieren würde ich sagen 😉

 

Die Herzform ist ein absoluter Klassiker unter den Ausschnittformen. Den Namen hat diese Form durch die Bögen, die der Ausschnitt über jeder Brust bildet und welche somit wie ein Herz aussehen. Oftmals ist dieser Ausschnitt bei Trägerlosen Brautkleid Varianten zu finden, aber nicht ausschließlich. Diese Ausschnittart ist sehr verspielt und romantisch und steht sehr vielen Frauen besonders gut. Auch bei großen Brüsten wird de Blick unaufdringlich auf die Brust gelenkt.

 

Von einem Mandarinkragen spricht man, wenn der Ausschnitt das Dekolté komplett verdeckt. Diese Variante streckt den Oberkörper optisch und wirkt sehr elegant.

 

 

Bei den One-Shoulder Kleidern, ziert, wie der Name bereits verrät, nur eine Schulter ein Träger.

 

 

Beim Neckholder oder Halterneck Ausschnitt werden die Träger hinten im Nacken verschlossen.

 

 

Beim Trägerlosen Kleid solltet ihr vor allem darauf achten, dass dieses einwandfrei sitzt. Niemand möchte an seinem Hochzeitstag STÄNDIG das Kleid nach oben ziehen…

 

 

Von einem V-Ausschnitt spricht man dann, wenn der Ausschnitt von den Schultern weg in einer V-Form zur Brust verläuft. Hierbei gibt es viele verschiedene Varianten. Je nachdem wie tief er ist.

 

 

Der Carré Ausschnitt wirkt ziemlich quadratisch, da er sich in einem 90° Winkel mit den Trägern trifft. Diese Variante ist sehr klassisch und sieht auch bei Kleidern mit längeren Ärmeln sehr toll aus.

 

 

Beim Carmen Ausschnitt verlaufen die Träger über die Oberarme, sodass die Schultern frei sind. Diese Kleider sind ein besonderer Eyecatcher, dank dem betonten Dekolte und den freiliegenden Schultern

 

Der U-Boot oder Bateau Ausschnitt hat seinen Namen von dem runden, von einer Schulter zu anderen verlaufenden Form. Hierbei gibt es wieder viele unterschiedliche Varianten die mal mehr, mal weniger tief ausgeschnitten sind.

 

Beim Rückenfreien Ausschnitt gibt es viele verschiedene Arten. Rückenfrei wirkt sehr sinnlich und wird noch mehr Blicke auf euch lenken… Selbst wenn ihr bereits vorbeigegangen seit

 

Was wäre euer Traum-Ausschnitt?

Darf der Brautkleidausschnitt auch richtig tief sein, oder findet ihr das unpassend?

Schreibts in die Kommentare!

Denise
Denise
Gründerin dieses Blogs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.