Brautkleidkunde 1: Silhouetten/Linien
9. Oktober 2017
Begriffserklärung: Minimoon
17. Oktober 2017

Was ich an dir liebe… Das Geschenkbuch

3-min
1-min
2-min
Als ich nach einem geeigneten Geschenk für meinen liebsten Josef suchte, wollte ich etwas finden, das meine Liebe zu ihm ausdrückt, aber nicht zu teuer ist. Immerhin habe ich, seitdem ich in Karenz bin, weit weniger Geld zur Verfügung. Durch meine Braut Tanja, welche dieses Buch ihrem Mann am Abend der Hochzeit schenkte, fand ich das Ausfüll-Buch „Was ich an dir Liebe“
Nun habe ich es komplett ausgefüllt, was zugegeben ziemlich zeitaufwändig war. Ich dachte mir, ich schreibe für euch eine Art Rezession, falls ihr auch nach einem tollen Geschenk für euren Partner sucht:
Wenn man das Buch (Abmessung: 17,4 x 1,3 x 24,6 cm) in den Händen hält, sticht einem sofort die zeitlose Optik ins Auge. Der Umschlag ist jetzt nicht gerade besonders auffällig, und ich dachte auch kurz darüber nach dem Büchlein ein neues Design zu verpassen. Im Endeffekt entschied ich mich aber dagegen. Das zeitlose Design wird mir in 10 Jahren immer noch gefallen und der Inhalt ist soooo kitschig, dass es eventuell besser ist, wenn der Umschlag nicht auch in Niedlichkeit trieft. 😉 Außerdem ist das Buch an sich richtig ordentlich verarbeitet und wird bestimmt all den folgenden Jahren stand halten.
Die Seiten sind dick genug, dass sich die Schrift nicht durchdrückt beim Schreiben. Das war für mich sehr wichtig.
Nun zum Inhalt: Das Büchlein ist die größte Liebeserklärung aller Zeiten. Auf 96 Seite füllt man allerlei, ähnlich einem Freundebuch, zur Beziehung aus. Aber es ist keine eintönige Schreiberei. Zwischendurch finden sich immer wieder Grafiken… Zum Beispiel:
„Ich würde gerne mal mit dir nach“ –> Eine Weltkarte in der man die Orte ausmalen kann.
„Ich würde dir so viel von meiner Pizza abgeben“ –> Pizza, die man ausmalen kann, oder eben nicht 😉
„Sollte ich deine Biografie schreiben, dann würde ich ihr diesen Titel geben“ –> Ein Buch in dem man den Titel eintragen kann
Außerdem gibt es auch Platz für Dinge wie „das erste gemeinsame Foto“ und „Bild unseres Traumhauses“ etc.
Auch Ankreuzfragen sind natürlich vorhanden. Wie: „Seit es dich in meinem Leben gibt, ist es …. lustiger ….. chaotischer …..leichter etc.
Was mir besonders gut gefiel ist, wie durchwachsen die Fragen sind. Neben den kitschigen Dingen „Eine bezaubernde Eigenschaft von dir, die nicht viele Leute kennen“ gab es auch kreative „Wenn du ein Land wärst, dann wärst du…“
Man betrachtet seinen Partner und die Beziehung, die man führt aus einer ganz neuen Perspektive. Mir war nämlich sofort klar, welches Land mein Partner wäre. Italien! Da gibt es keine Pollen und das Essen ist köstlich. Mhhhm Pasta.
Das Buch ist nicht nur ein ausgezeichnetes Geschenk für Josef, es hat auch mir während des Ausfüllens eine tolle Zeit beschert. Ich musste oft schmunzeln und war so von Liebe erfüllt danach, da es einem die eigenen Gefühle vorhält.
Man muss allerdings auch etwas kreativ sein, wenn man sich vornehmen möchte das Büchlein zu komplettieren. Zum Beispiel bei „Ich versuche dich hier in deiner ganzen Schönheit zu porträtieren. Lach bloß nicht“
„Unser Familienwappen sähe so aus“
Mir hat das viel Spaß gemacht, aber ich kann mir vorstellen, dass manche nicht gerne zeichnen. Solltet ihr dazugehören, aber das Büchlein gern verschenken wollen könntet ihr ja zum Beispiel über diese Dinge ein Foto kleben, um diesem Part zu entgehen.
Aber nun zu der wichtigsten Meinung: Was sagte eigentlich Josef dazu??
„Das ist das Romantischste, was man verschenken kann… Wenn man sich das Buch in ein paar Jahren ansieht, kann man sich an vieles erinnern, was man sonst vergessen hätte.“
ALSO: Ein wirklich tolles Geschenk, das zwar viel Zeitaufwand in Anspruch nimmt, dafür aber viele Erinnerungen für die Zukunft, neue Blickwinkel auf die Beziehung und Kreativität mit sich bringt. Einige Fragen sind etwas kindisch, daher muss man vorher abwiegen, wie gut das zu der eigenen Beziehung passt. In unserem Fall war es kein Problem, da wir sowieso Kindsköpfe sind. Alles in allem könnt ihr bestimmt meine Begeisterung für das Büchlein aus dem Text herauslesen. Ich war überrascht, wie viel es mir selbst noch während dem Schreiben „zurückgegeben“ hat und ich war froh, dass Josef es auch so zu schätzen weiß. Ich kann es mit gutem Gewissen empfehlen und freue ich schon sehr darauf, wenn wir irgendwann in viiiiielen Jahren wieder dazu greifen und darin blättern. 😀

Hier könnt ihr das Ausfüllbuch bestellen:

Habt ihr noch Detailfragen zum Büchlein? Ich beantworte sie gerne!
Was war das kitschigste Geschenk, das ihr jemals verschenkt habt?
Schreibts in die Kommentare!
Denise
Denise
Gründerin dieses Blogs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.